Wassermuseum im griechischen Thessaloniki

0
514

Technische Infrastruktur in Griechenland gilt als überaltert und wegen mangelhafter Wartung weitgehend erneuerungsbedürftig. Unter Einheimischen nennt man das Land auch gern das weltgrößte Technikmuseum.

Tatsächlich gibt es aber auch offizielle Museen. Eines davon ist das Wassermuseum in der nordgriechischen Stadt Thessaloniki.

Das Museum ist in einer historischen Pumpstation zu Hause und seit 2001 für die Öffentlichkeit geöffnet. Die Anlage wurde zwischen 1890 und 1892 gebaut und war bis 1978 in Betrieb.

Zu sehen sind neben dampfbetriebenen Pumpen auch historische Generatoren und dazugehörige Schaltanlagen.

Wegen des kleinen Museums allein wird man kaum nach Griechenland reisen. Da das Land aber bekanntlich viel Raum für schöne Ferien bietet, könnte man einen Badurlaub durchaus mit einem kurzen Besuch in der Großstadt verbinden.

Adresse:

26th October 49
546 27 Thessaloniki

Geöffnet: Mo-Fr 10-13 Uhr

Tel. +30 2310 514029

 

Ein paar Bilder haben wir auch mitgebracht:

Titelbild: Außenansicht des Gebäudes (2006)

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein