Deutschlands letzte Atomkraftwerke gehen vom Netz

0
779

Am heutigen Samstag (15. April 2023) endet erst einmal das Zeitalter der Kernkraftwerke in Deutschland.

Die letzten drei noch laufenden AKW werden gegen Mitternacht abgeschaltet. Dies war bereits Ende des vergangenen jahres geplant. Wegen der Gasknappheit aufgrund des russischen Überfalls auf die Ukraine hatte die aktuelle Bundesregierung die Abschaltung jedoch verschoben.

Kritiker halten die Abschaltung zum gegenwärtigen Zeitpunkt für unpassend, da aktuell vollkommen unklar ist, woher die Rohstoffe für den Betrieb von Grundlast- und Regelenergie-Kraftwerken kommen soll. Gas und Kohle müssen derzeit teuer importiert werden. Stromimporte aus dem Ausland gelten als zunehmend unsicher, da in den Nachbarländern teils Kraftwerkskazitäten fehlen.

Fachleute gehen davon aus, dass die nun fehlende Leistung der drei AKW das Netz nicht gleich zusammenbrechen lassen. Es dürfte aber „anstrengender“ werden, das Netz stabil zu halten.

 

Titelbild: AKW Neckarwestheim der EnBW (Archivbild / Foto: Thomas Springer)

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein